...Same Shit different Day.Ein Tag gleicht dem anderen.Aufstehen,arbeiten und dann versuchen den restlichen Tag rumzubringen ohne schlechten Gewissens ins Bett gehen zu können.Also: Lesen,essen,schlafen (mittags),mit Mitmenschen kommunizieren - in jeglicher Art - und seinen Hobbies nachgehen.

Ist das nicht so?!

Wenn mich jemand fragen würde,warum ich mich mies fühle oder unmotiviert bin würden mit sponten zwei Gründe einfallen.

Grund 1 : Meine Eltern schieben extrem den Stress,bzw. schieben sie gar keinen,aber es liegt auf der Hand,dass sie getrennt sind ABER zusammen wohnen, es (in meinen Augen) keinen Weg gibt,auf dem sie wieder zusammenfinden können.

 

Grund 2 (der schlimmere von beiden) : Offen und einfach: Ich habe Liebeskummer.Keine Frau zum verlieben.

Früher war das wirklich einfacher.In jüngeren Jahren ( NICHT " jungen " ist ein männliches Gehirn doch sehr einfach gestrickt (und das ist auch gut so).Weggehen,Spaß haben.(Nicht das das heute nicht mehr so ist.)

Bindungen eingehen fand ich immer eher schwer und kompliziert.Nicht weil ich ein Problem damit habe mich zu binden,sondern weil ich mich zu sehr aufopfere in einer/für eine Beziehung.Ich schaffe es,mich eine Weile in den Hintergrund zu stellen und solang geht alles gut,aber irgendwann brodelt mein "Ich" eben doch hervor und dann wird es schwierig.Zumindest war es so in der Vergangenheit...

Evtl. gehe ich später nochmal drauf ein.

Heute geht es mir anders,besonders zur Zeit.Ich hatte mit sehr vielen Frauen wirklich sehr viel Spaß,bilde mir nichts ein und bereue auch nichts.Es war immer schön (naja meistens) - menschliche Nähe oder Sexualität mag jeder Mensch - aber neben reiner körperlicher Lust gibt es eben noch den Geist und der sucht sich gerne Gleichgesinnte...oder Seelenverwandte.

Klar: Es gibt solche und solche Zeiten,mal steht einem der Sinn eben nach Sex,einfach nur Sex. Und manchmal sucht man einfach nur ein gutes Gespräch.Dann gibt es eben noch Zeiten,in denen sucht man beides und in einer Person vereint.Klingt irgendwie idealistisch aber im wesentlichen bedeutet das Verliebtsein für mich.Eine Person zu finden,mit der man sowohl auf "einer Wellenlänge surft" die man aber auch über die Maße begehrt.Dann muss es "nur noch" funken.Hätten wir das also geklärt.

Nur ist es leichter geschrieben als erlebt...

14.1.09 18:40

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen